Musik verbindet

Yamaha KX88 Masterkeyboard

Als Musiker mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Musikproduktion und Mastering kommen technisches Know-How aller erdenklichen Gebiete auf einen Nenner. Ich selbst spiele nun seit meiner Kindheit Tasteninstrumente aller Art.

 

Korg Polysix

Aller Anfang...

...ist schwer. Anfangs noch mit dem alten "Korg Polysix" und dem Yamaha DX7-Expander TX7 und einem Masterkeyboard "Yamaha KX88" bestückt, umfasst meine heutige Produktionstechnologie schon einigies mehr an moderner Technik.

und heute?

Yamaha TX7 (DX7 Expander)

In meinem kleinen Projektstudio werden professionell Tracks, Samples, Effekte und Jingles hergestellt. Mittlerweile habe ich meine PULSAR-Hardware ausgebaut, da die aktuellen PC damit nicht mehr ausgestattet werden können (vielleicht kaufe ich mir ja mal die externe Hardware), aber etliche Programme und Plug-Ins für Musikproduktionen werden weiterhin genutzt.

 

Ableton Live, oder Propellerheads Reason und Stylus RMX werden von mir gar nicht mehr genutzt, denn ich bin jetzt wieder umgestiegen auf eine reine DAW (Reaper) mit Plug-Ins von HOFA und Native Instruments (Komplete), nur um einige zu nennen...

 

Meine absoluten Lieblinge in Livesituationen sind derzeit meine Yamaha Workstation Motif XS6 und der Virtuell-Analog Synth AN1X. Was dort an Sound aus den beiden herauskommt, ist schon amtlich. Verfeinert wird das Ganze dann noch mit einem Allen&Heath Analogmischpult ZED-14 plus Lexicon Hallgerät MX400.

 

Aktuell hinzugekommen sind in den letzten Monaten dann noch einige Geräte des Elektron Herstellers: Octatrack, Analog 4 und seit kurzem auch der Analog Rytm. Diese beiden letzten Geräte wurden allein wegen des warmen Sounds der analogen Klangerzeuger gekauft. Zurück zu den Wurzeln, möchte man sagen ;)

 

Die letzte Errungenschaft ist der Teenage Engineering OP-1. Ein absolut fantastisches kleines Gerät als Quelle unerschöpflicher Ideen. Die Einschränkungen des Gerätes fordern gerade die Kreativität des Benutzers; was es dadurch noch interessanter macht.

Aktivitäten

Musik lernte ich schon mit 6 Jahren kennen, aber richtig begann es 1992 mit einem afroamerikanischen Schlagzeuger. Zwischenstation wurde vor über 15 Jahren mit dem Projekt Magnificat in Zusammenarbeit mit Conrad Göckel gemacht. In der Musik-Szene war ich immer noch aktiv tätig! Damaliges Projekt: Waschlabor, dort wurden zwei Laptops mittels Ethernet synchronisiert, um Live auf der Bühne bei Techno-Veranstaltungen Musik zu improvisieren. Weitere Informationen auf www.waschlabor.de.

 

Aktuell befinde ich mich wieder auf dem Live-Trip und arbeite mit einer Band zusammen an einem neuen Projekt für Rockmusik als Keyboarder. Siehe dazu auch www.tripleedge.de. Dort finden sich auch einige Klangbeispiele, die aufzeigen sollen, welche Möglichkeiten für die Herstellung eigener Tracks zur Verfügung stehen.

 

Genug der vielen Worte. Auf der rechten Seite finden Interessierte einige ältere Hörbeispiele, um sich ein akustische Bild meiner Arbeit zu machen. Diese stammen noch aus der Anfangszeit. Meine heutigen Projekte klingen da schon etwas anders...


Musikbeispiele

...älteren Datums

(bitte benutzt dafür einen Browser, der .m3u Playlisten für einen MP3-Player unterstützt)

 

...neueren Datums

 

Erläuterungen

Viele der Musikbeispiele sind von mir absichtlich in einer sehr minderen Qualität in mp3 umgewandelt worden. Ausnahmen bilden die Produktionen neueren Datums: BabyVoice, Eletronic und Minimal.

 

Diese Beispiele sollen die Soundqualität zeigen, mit der hier Produziert wird.

 

Anfragen auf die Musikstücke sind nicht mehr möglich, da diese bereits verwendet werden. Wenn Sie eine eigene Komposition benötigen, wenden Sie sich bitte an mich.